Monatsarchiv: Juli 2011

Waffen

In einem Waffen-Forum steht seit den Morden in Norwegen eine Notiz, die sinngemäß erklärt: Die Betreiber seien zutiefst entsetzt und schockiert angesichts des „Terroranschlags“. Den Angehörigen und Überlebenden gelte Anteilnahme nach der unfassbaren Tragödie. Angesichts des Ausmaßes der Tragödie würden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Der Gipfel

Manche Stabsstellen-Referenten sind so smart, dass sie auch die sensiblen Kommentare zu veröffentlichungsreifen Dokumenten lässig per Kommentarfunktion in die Word-Datei einbinden. Doch wie bei Facebook-Einladungen – ein falscher Klick und es geht schief und in voller Offenherzigkeit raus – in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wirtschaft | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Wenn Gammelnews auf einmal gammelig schmecken

Was sind sie nicht böse, diese schurkischen englischen Boulevardjournalisten. Lassen doch glatt fremder Leute Handys abhören und Polizisten bestechen. Hätten wir das gewusst, hätten wir Berichte mit diesen Informationen natürlich nie gelesen. Wahrscheinlich doch. Würden wir die TV-Bilder und Zeitungsfotos … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medien | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Bitte kein Schwammgutachten von S&P

„Der Schlitten ist 1A in Schuss. Kannst mir glauben, ich bin Autoexperte.“ Geglaubt, gekauft. Drei Tage später war die 1A Karre im Arsch. Autoexperte, ja?  Klar, dass der Typ in Autofragen so schnell nichts mehr zu sagen hat. Global Criteria … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

„Schönen Tag noch“

„Und einen schönen Tag noch.“ Hat sie das jetzt gesagt, während sie schon die Joghurts der nächsten Kundin über den Scanner zieht? Oder war das ein Verabschiedungs-mp3, getriggert vom zuklappenden Kassendeckel? Wahrscheinlich doch sie. Es klang nach Aufstehen um halb … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar